Sonntag, 18. Juni 2017

Sonntagsbilder

Ein eindeutig "verfresserner" Sonntag!
Aber was solls, wenn es nicht so gut schmecken würde im Hotel Schwiegermutter und der Garten nicht voll mit süßen Früchten wäre ...
 
Ich liebe diese Streifzüge durch den Hexengarten.
Alles darf sein, wie es ist. Meine Schwiegermutter greift nur wenig ein und reguliert.
In dem Wildwuchs gibt es trotzdem eine Ordnung.
Das finde ich bewundernswert.
Vor allem gibt es ständig irgend was zu futtern und schon alleine das viele reife Obst würde satt machen.
 
Die steirische Toskana bietet einem das pralle Leben und jeder Kurzurlaub ist Erholung pur!
 
Aber jetzt zu meinen Händen und ihrer Arbeit mit dem geselle ich mich zu Anita von Grinsestern und ihren 7-Sachen-Sonntag und den ganzen anderen fleißigen Händen.

Sohnemann getröstet ... die Welt ist so ungerecht!

Einen Teil eines Geburtstagsgeschenk verpackt!

Lecker Mittag gegessen!

Toast für das Tochterkind gemacht ...

... Pudding für den Sohnemann

Jede Menge Kirschen gepflückt ....


recht viel Erdbeermarmelade wird es heuer nicht geben  ... oooommmmm


Euch eine Feine Woche und genießt die sonnige Zeit

Martina

Freitag, 16. Juni 2017

Wenn dein Herz brennt vor Leidenschaft


Persönlich bin ich ja in einer Art Lebenskrise, die mich unerwartet getroffen hat. So quasi aus dem Nichts war ich über Nacht unsicher ob das was bis Dato ist und was geplant ist auch mein Weg sein soll. In den letzten Wochen hat sich herausgestellt, dass ich vieles nicht mehr aushalte. Weg vom Business, dass für mich nicht mehr erstrebenswert ist, und hin zum Sinn des Lebens.

Immer mehr merke ich, dass das was war gut war und richtig, aber es in der zweiten Lebenshälfte anders werden muss. Bloß WIE, das war in den letzten Wochen nicht ganz klar. Viele Angebote, viele Wege und ich Entscheidungsschwach.


Und dann kam die "Alles näht". Wow ich war geflasht, wie aufmerksam, achtsam und interessiert mir einige zugehorcht haben. Wie ich anderen zugehorcht habe und ganz viel aus den Gesprächen mitnehmen konnte. Wie sich mein Weg abzeichnete und die Umwege vorbei sein dürften.

Eine Frau will ich euch vorstellen, die ihr vielleicht kennt oder auch nicht, auf jeden Fall habe ich sie in der Realität kennen gelernt. Sie ist für mich eine der genialsten Köpfe, ganz Frau und in Ihrer Mitte - Sonia Höllerer.


Ich habe ihrem Workshop auf der Alles näht zum Thema "Mut" gelauscht. Viele waren wie ich fasziniert. Viele durfte ich dabei auf einer ganz persönlichen Ebene kennenlernen. Vieles wurde offen ausgesprochen und jeder wusste, es wird keinen Verrat geben. Alles bleibt in diesem kleinen eingeschworenen Kreis.

Ein Kreis aus 130 Nähver - rückten aus ganz Österreich. Sonia ist ein Paradiesvogel unter den ganzen Damen. Sie hat uns dort von Ihrer Leidenschaft erzählt und ich war baff. Wie sie aus dem Nichts eine Leidenschaft gemacht hat und ihr Herz dafür brennt. Wer wissen will, was so wunderbar ist, wird wohl zur nächsten Alles näht fahren müssen, ich verrate nichts.

Nur so viel sei gesagt, sie hat mir die Augen geöffnet, das Feuer wurde zur Glut aber es lodert nicht mehr. Ich war dabei es mir von anderen ausmachen zu lassen ohne es mir bewahren zu können. Dabei ist es ganz einfach - sanft anpusten. Selbstlos hat das Sonia mit ihrem Vortrag gemacht. Ein kleines Feuer gibt es wieder und ich bin brav dabei es zu einem riesigen, lodernden Feuer werden zu lassen.

Pina Colada

Aperol Spritzer

leckeres veganes Buffet mit Burger, Salat, Kuchen, Obst, Aufstrichen und weiß Gott noch was

Ich weiß, dass das was ich machen werde nicht leicht wird und mein Weltbild total auf den Kopf stellt, aber ich muss, es zieht mich magisch an wie das halt mit dem Feuer so ist. Und dann wird auch mein HERZ wieder vor LEIDENSCHAFT BRENNEN.

Ohne Worte ... Genießen und Schweigen ....

Noch jemand hat mich tief beeindruck - Bernadette, die man unter dem Label Kluntjebunt kennt. Sie designt für Lillestoff wunderbare Stoffe und ist der geniale Kopf hinter den Bildern, die ich liebe, weil Sie immer den richtigen Moment erwischt.

Ich danke allen die dabei waren -
es war mir ein Fest und ihr habt mich auf allen Ebenen und tief im Herzen berührt.

die Mädls von Create in Austria

Wer jetzt wissen will was die Alles näht ist, der schaut einfach hier hinein. Die wunderbare Sara von der Stoffprinzessin (ich würde sie wohl eher als die Kaiserin beschreiben) organisiert jedes Jahr in einer - verzeiht mir den Ausdruck, aber ich bin Wienerin - ur geilen Location ein Nähevent mit Workshops, ausgezeichnetem veganem Essen von Cositas Veganas, Stoffverkauf mit der Stoffprinzessin, dem Nähcenter, Ernas Enkelin und vielem mehr. Wer nicht dabei ist versäumt was .... was das ist, kommt einfach selber.

Obwohl ich werde in der nächsten Zeit immer wieder zu der Alles näht zurückkommen und in Erinnerungen schwelgen. Einerseits habe ich noch einen Workshop gemacht, den werde ich auch noch posten und natürlich Stoffe geshoppt sowie ein Ovi mir geleistet. Das alles gehört noch schriftlich unter die Leute gebracht.

Sara die Stoff(Prinzessin)Kaiserin

Schloss Neugebäude

Goodiebox

Workshop von Malala "Paper Piecing"

XOXO Martina

PS: Genäht habe ich auch - immerhin mehr als voriges Jahr, wo ich nur eine Naht am Leiberl meines Sohnes geschafft habe. Heuer habe ich ihm 2 Hosen gekürzt und eine für mich. Auch nicht wirklich viel.....

verlinkt: Freutag

Sonntag, 11. Juni 2017

Sonntagsbilder


Zwei Tage war ich in auf der Alles Näht im Schloss Neugebäude.
Ich bin noch ganz euphorisch von diesen wunderbaren zwei Tagen mit noch wunderbaren Frauen.

Mein Weltbild rückt wieder gerade und hängt nicht mehr so schief.
Was dort passiert ist, erzähle ich euch vielleicht ein wenig später.
Jetzt bin ich noch nicht fähig, das in Worte zu fassen.

Besser kann ich da schon meinen Sonntag beschreiben. 


6.22 Grab gießen mit Sohnemann


Alt Wiener Suppentopf für den Kirtag vorbereiten


Geschirrspüler ausräumen



Bananenschnitte essen


Auf die Schnelle ein Armband für die Freundin machen


Angehäkelt wieder aufgetrennt und nochmals angehäkelt


Meine neu erworbenen Stoffe gewaschen und zum Trocknen aufgehängt

Habt es diese Woche ganz fein ....

XOXO Martina

und jetzt ab zu Anita von Grinsestern

Freitag, 26. Mai 2017

Friday Flowerday

Derzeit meine Tischdeko.
Die Reste der Erstkommunionsdeko des Sohnemann.
Die Fische haben wir selbst gebastelt.
Die Gerbera sind noch immer so schön wie am Sonntag.






verlinkt:


Herzprojekt



Es gibt Dinge im Leben die einfach Zeit brauchen. In diesem Fall vom Stoffkauf bis zur Vollendung 17 Jahre.

Na bum, wie kann das sein? Ganz einfach,  meine Mama war  wie sie war - Anfangen und nicht fertig machen.

Nach 16 Jahren haben wir aus den Untiefen ihres UFO-Nähkastens das angefangene Dirndl herausgestöbert und sie wollte es  für die Erstkommunion meines Sohnes fertig machen. So weit ist es leider nicht gekommen, weil meine Mama im Herbst unerwartet verstorben ist.

Ich war verzweifelt, weil ich trotzdem am Plan zu Mamas Ehren festhalten wollte. Das Dirndl fertigstellen war mir eine Nummer zu groß. Da fiel mir die liebe Claudia von Zick-Zack Nähwerkstatt ein.


Ein PN per Facebook und schon bin ich zu ihr gedüst. Weil wir ja keine Ahnung hatten, wie genau das meine Mama gedacht hat - haben wir einfach improvisiert. Claudia ist ein Wahnsinn. Kompetent, herzensfreundlich und extrem pingelig und gleichzeitig eben zicke-zacke.

Das Ergebniss begeistert mich. Innerhalb von wenigen Tagen war der Zauber erledigt und das Dirndl fertig. Besser hätte das nicht laufen können.

Der Sonntag war dann wunderschön und ich habe mich so wohl gefühlt und den Tag mit vielen Komplimenten genossen. Es war die Krönung der letzten Wochen, in denen ich die Kinder als Tischmutter auf den Tag vorbereitet habe.



Der Stoff ist reine Seide und hat mich damals über 5.000 Schilling im Heimatwerk Wien gekostet - den habe ich von meinem ersten Gehalt gekauft (Rechnung gibt es noch!). Das Zubehör stammt auch von dort und spannenderweise, obwohl das Dirndl so lange gelegen ist, hat es sich nicht verfärbt. Schlussendlich waren 3 Frauen an der Herstellung beteiligt, weil ich damals den Rock ziehen haben müssen - für mehr bin ich auch schon nicht fähig und habe höchsten Respekt vor jenen, die sich über das "Dirndl nähen" drüber trauen.

Übrigens die Tracht ist eine Wien Umgebung. Der Latz gehört eigentlich in Silber gestickt. Aber das spar ich mir - weil dazu bin ich 1000%ig zu patschert.

So schlussendlich entschuldige ich mich noch für mein "dämliches" Gesicht - aber es wäre wahrscheinlich intelligenter gewesen, die Fotos vor und nicht nach der Feier zu machen - da war ich, nachdem der ganze Stress weg war, voll fertig.

Mein Herzensprojekt ein voller Erfolg und ich megaglücklich.




verlinkt:


Montag, 15. Mai 2017

Winzigkeiten

Wieder mal beim Makromontag von Ms. Figino mitmache!

Ostern mit dem Traumwetter war ideal die Kleinsten unter uns vor die Linse zu bringen
 und zum Star werden zu lassen.
 
Voilà!



Sonntag, 14. Mai 2017

Sonntagsbilder

Piep - ich lebe noch. Der Mai hat es in sich. Diszipliert arbeite ich ab.
Eine Woche noch, dann ist das schlimmste vorüber - zumindest aus heutiger Sicht.
Wer weiß, vielleicht gibt mir das Leben einen weiteren Schubs über die Grenze meiner vermeintlichen Belastbarkeit.
 
Aber es ist spannend.
Derzeit führe ich in mehrere Richtungen Gespräche und
werde mich dann für eine berufliche Richtung entscheiden.
So viel Möglichkeiten öffnen sich,
wenn man sich mit dem Schicksal versöhnt und auf die Welle aufspringt.
 
Naja in jedem Fall - obwohl ich den gestrigen Ball zum netzwerken genutzt habe - war es Entspannung pur mit dem weltbesten Mann einen Tag inkl. Nacht alleine zu verbringen.
 
Damit begann der Muttertag nach meinem Geschmack -
am Hotelbuffet ohne jemanden bedienen zu müssen oder wem "mitessen" zu lassen.
 
Herrlich!
 
Daher beginnt auch dort mein Tag in Bildern und wird schlussendlich zu Anita von Grinsestern verlinkt:



Lecker Frühstück ....
 

Zwei Kinder - zwei Muttertagsgeschenke ausgepackt ....

 
Deko für die Erstkommunion mit den Kindern weitergemacht .....


Für die allerliebste Nichte Geburtstagsgeschenk eingepackt .....

 
Lecker Bananenschnitte gegessen ....

 
Muttertagsblumen für Balkonien eingesetzt ....


Endlich das Wandtattoo erledigt ....
 
 
Und was war bei euch so los?
 
Eine wunderbare und entspannte Woche euch Allen
 
Martina