Sonntag, 15. April 2018

Sonntagsbilder

Und wieder ist eine Woche rum. Wo läuft bloß die Zeit hin. Ich habe das Gefühl, das Jahr vergeht noch schneller als das letzte Jahr. Der heutige Tag stand wieder ganz im Zeichen des Gartens. Obwohl ich mir vorgenommen haben den Sonntagnachmittag zu genießen, ist mir das nicht gelungen.

Noch tausend Dinge sind zu tun. Nie wird man fertig. So ein großes Haus mit Grund ist schon ein Bürde, die mich manchmal zweifeln lässt. Warum tu ich mir das an? Eine kleine nette Wohnung mit Dachterrasse, das wär`s! Aber wenn ich dann wie gerade eben am Balkon sitze und auf mein Tagwerk schaue, will ich gar nicht tauschen. Ein abgeschlossener Hof, von den Vorfahren Stück für Stück gestaltet und jetzt bin ich dran. Das macht mich dann wieder selig, ein Teil einer Tradition zu sein.

In diesem Sinne zu meinen heutigen Bilder. 7 Bilder was ich mit meinen Händen geschaffen habe egal wie lange, Hauptsache händisch. Gesammelt wird das von Geraldine auf ihrem Blog Cherrys World.


Wäsche waschen ... wie immer!

Blumenkistl auf der Treppe setzen ....

Meine Steingärten mit Sukulenten einwässern .....

Tausenden Legomaxerln die Arme nach Sohnemanns Anleitung einsetzen ...

A bisserl was häkeln ....

Legomaxerl Invasion fotografieren - ebenfalls nach Sohnemanns Anleitung ...


Tagesabschluss ..... no words needed ....

Kommt gut in die Neue Woche

XOXO Martina

Donnerstag, 12. April 2018

Liebe Endlos

Der erste Leisching´se Druck!
Liebe endlos ... das passiert dann wenn du eine Familie gründest. Der Herzmann, den du nicht mehr loslassen kannst und willst und dann deine Kinder. Im Augenblick der Geburt weißt du erst, wie weit dein Herz ist und du es verschenkst ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

Lange fieberte ich schon drauf hin, dass ich endlich auf FB den Kartenverkauf von Carnuntum Vol. 3, organisiert von der wundervollen Cat Wienett, lese. Taussende begeisterte Geschichten habe ich schon gehört und nie ging es sich für mich aus und disemal hatte ich alles minutiös geplant, sogar meine Zimmergenossin, Tina von Miss Tina made, war schon fix. Noch mehr stieg die Vorfreude, als die ich die Kurse gelesen habe. Ich hätte ja am Liebsten alle gemacht, aber von anderen Nähevents wußte ich - nicht übernehmen, tratschen und nähen muss auch noch sein.

Schürze muss sein
Also habe ich mich für den Kurs von Gerda Badstuber angemeldet - Stempel selber herstellen. Wirklich eine super Sache. Gerda ist ursprünglich Taschnerin, sehr spannend, da gab es zwischendurch auch einen kleinen Einblick. Eine wunderbare Frau mit Hummeln im Kopf und überaus liebenswert.


Der Kurs selbst war sehr chillig. Jeder konnte in seinem Arbeitstempo seinen persönlichen Stempel herstellen. Ich kann euch sagen, einer genialer als der Andere.

Ich bin ja grundsätzlich jemand für das Grobe und so habe ich mir im Vorfeld schon ein Motiv gesucht, das ich bewältigen konnte. Und weil ich ja gerade ein sehr offenes Herz habe und die Qualität der Liebe, Werte und der Sichtweise, sich mit dem Alter eindeutig verändert, habe ich mich für ein Herz mit der liegenden Endlosschleife entschieden. Diese Hürde schien mir locker zu packen sein. Und wirklich unter Gerdas Anleitung ist ein perfekter Stempel entstanden. Ich bin ganz entzückt und verliebt.



Das rote Herz steht für meinen Mann, die zwei gelben für meine Kinder. Ich habe jetzt Lunte gerochen. Stempel machen war eine super Erfahrung. In das weiche Material zu fahren und Schnitt für Schnitt den Stempel anzufertigen, das Gefühl hat mich überwältigt. Ich kann nicht sagen warum, aber es beruhigt mich und macht mich glücklich. Ich hoffe, dass ich bald die Zeit finde, noch mehr zu machen. Wobei ich denke, dass es eher eine Winterarbeit ist, weil jetzt der Garten ruft.


Aber ich habe noch großes vor, so will ich mir eine Tasche nähen, die ich selbst bedruckt habe und mein Geschenkpapier selber machen, sowie Geschenkanhänger ... Tausend Ideen und einfach Zuwenig Zeit. Seufz.

Naja alles in allem eine runde Sache. Das Event selbst ist ja voll genial gewesen, aber davon mehr in meinem nächsten Poste. Weil ja ... ich habe es sogar geschafft zu nähen!

Fotocredit: Cat Wienett

Fotocredit: Cat Wienett


verlinkt:



Sonntag, 8. April 2018

Sonntagsbilder

Fleißiger Sonntag kann ich nur sagen. Aber bei dem Wetter geht alles wieder einfacher. Obwohl der Wind ging, war es doch ein Vergnügen den Tag im Freien zu verbringen.
 
Jetzt kann ich wieder die Tage nutzen. Schon um 6.25 bin ich gestartet. Nachdem mein Knie wieder in Ordnung ist und im Moment alles lieber so bleiben soll wie es ist, darf ich wieder laufen gehen. Endlich wieder, wie ich es vermisst und es heute genossen habe. Mit den Hasen, Fasanen und Rehen um die Wette zu laufen und den Wind zu spüren - zugegeben, er war kalt.
 
Der Garten erfuhr eine Makover und ist jetzt wieder auf Vordermann. Ich habe mir dann sogar Zeit genommen und auf die Bank gesetzt und mein Werk, dass ich mit meinem Mann vollbracht habe bewundert.
 
Am Abend habe ich noch die zwei Kilo Bärlauch verarbeitet, die wir gestern gepflückt haben. Einfach mit Olivenöl zu einer Paste mixen und Portionsweise einfrieren.
 
So aber jetzt zu meinen Bildern und dann damit ab zu Geraldine und ihren 7-Sachen-Sonntag.
 
Habt eine feine Woche
 
XOXO Martina
 
 
Radio läuft immer beim Laufen ... eingeschalten

Beet umgestochen ....

Rosen zurückgeschnitten ....

Regengewand der Kinder gewaschen, aufgehängt und verräumt

Rosen frisch eingewässert ...

Am Balkon gehäkelt .....
Bärlauchpaste in die Becher gefüllt ....

Sonntag, 25. März 2018

Sonntagsbilder

Yeeeaaaahhhh - Martina alleine zu Hause. Party Baby, Party.

Schön wär`s. Am Freitag wollte ich mich vor dem Fortgehen nochmals kurz hinlegen .... durchgeschlafen. Die letzten zwei Tage habe ich geputzt weggeräumt, umgeräumt ... weiß ich was alles gemacht. Auf jedem Fall nicht meinen Hobbys nachgekommen oder einfach nur gecoucht. Was bin ich für ein Dussl ... oder?

Naja, dafür ist es wieder schön, der Osterhase ist voll vorbereitet und ich zufrieden.
 
Die Liebsten weilen in der schönen Steiermark bei der Schwimu und morgen beginnt eine mit vielen Terminen vollgestopfte Woche. Deshalb wird nach dem Poste einfach gecoucht.

Aber jetzt zu meinem Tag und dann ab damit zu Cherrys World - die vor kurzem den Sieben-Sachen-Sonntag erfolgreich reanimiert hat.

Den Anamnesebogen beim MRT ausgefüllt - ja die haben 365 Tage offen!
 
Das Sackerl mit den Bilder heimgetragen.

Blumen eingesetzt

Zwischendurch immer wieder meine Trinkfalsche mit Wasser befüllt

Wie sich das für eine Freizeitbäuerin gehört - arbeiten ohne Handschuhe

Dann doch den Nagellack entfernt
Damit wenigstens irgend etwas kreatives passiert an diesem Wochenende
 
Kommt gut durch die Woche
 
XOXO
 
Martina


Donnerstag, 22. März 2018

Piep - ich lebe noch!


Seit Wochen bemühe ich mich, die Lust am Bloggen wieder zu finden. Nur Motivation wo bist du? Ich finde dich nicht. Die Lust mich vor die Kamera zu begeben hält sich in Grenzen und ist überschaubar.

Liegt es an der fehlenden Sonne? An dem nicht endend wollenden Winter? Ich lechze nach Wärme und Sonne und bin wie eine Blume am Eingehen. Da hilft auch der Vitamin D-Spray nicht.

Aber immerhin habe ich mich zu ein paar Bilderchen durchgerungen und vielleicht geht es bergauf. Viel hängt in der Warteschlange und ich könnte wahrscheinlich täglich ein Poste raushauen und euch zumüllen.

Ich fange mal mit der Tunika an. Den Bobbel habe ich zu Weihnachten von Elke Bock bekommen und heißt "Wasserpiele". Feinste Baumwolle 1000 LM 4 Fädig - ich sag nur fluffig und schmiegt sich an die Haut. Tief seufz ....

Gehäkelt habe ich eine altbewährte Anleitung von Hasibe mit NS 3,5.


Ich mag das Teil zur Jean mit einer Jacke drüber und fertig zum ausgehen. Wird mich wohl über das ganze Jahr begleiten. Ich habe es auch schon mit einer langärmeligen Bluse getragen. Schaut auch super aus.

So ich glaube, ich vertschüss mich jetzt wieder in´s Bett ... 1.50 sleepless in Vienna sag ich nur.

Also macht es gut und hoffentlich bis bald.

XOXO Martina


 
verlinkt:


Sonntag, 18. März 2018

Sonntagsbilder

Ich bin so faul - nicht, dass ich nichts machen würde, aber mein Blog stellt sich derzeit hinten an. Ich habe auch keine Lust mich vor die Kamera zu begeben. Deshalb kommt mir der 7-Sachen-Sonntag von Geraldine alias Cherries World gerade recht.
 
Die Zeit rennt und ich komme zu nichts. Irgendwie ist immer was los und der Job hält mich in Atem. Irgendwie war das alles nicht so geplant. Ich muss jetzt damit zurecht kommen und mich durchbeissen. Irgendwie werde ich auch diese Zeit überstehen.
 
Aber jetzt zu meinem Tag!

Experiment mit Sü?kartoffeln und Chiasamen dazu Polenta ... gelungen

Den GöGa hat es gerappelt - Frühjahrsputz am Dachboden ... Yeahhhh

Lernen mit dem Sohnemann ... so viele Seiten ....

Mit der Hand abwaschen ... der Geschirrspüler hat seine Dienste versagt ...

Legging für das Tochterkind genäht ... ich darf wieder Juhuuuuuuu

Abendessen für den Sohnemann hergerichtet ... mein kleiner Feinschmecker


Die Kisten vom Flohmarkt verräumt ... das nächste Mal im Herbst ....

Habt eine schöne Woche

XOXO

Martina

Sonntag, 25. Februar 2018

Sonntagsbilder

Yeeeeaaaahhhh endlich wieder 7-Sachen-Sonntag bei Geraldine.
 
Heute lacht die Sonne in Wien - saukalt aber wunderschönes Wetter. Trotzdem oder gerade deswegen war ich vielleicht auch fleißig.
 
Wahrscheinlich auch die Motivation, weil der Nachmittag mir gehört hat. Meine drei Herzmenschen waren auf der Haustiermesse und ich ganz alleine zu Hause.
 
Die nächste Woche wird anstrengend. Damit muss zu Hause alles erledigt sein, damit ich unter der Woche alles unter einen Hut bringe.
 
Ich wünsch euch eine sonnige Woche
 
XOXO
 
Martina
 
Marmeladebrot für´s Tochterkind streichen - mehrmals heute!

Bettzeug zum durchlüften rausgehängt - ideal trocken und kalt!

Nudeln für den Truthahn gekocht - der braucht viel Kraft bei der Kälte!

Mittagessen gleich mitgekocht - vegetarischer Nudelauflauf!

ohne Worte - Milka mag man eben!

Handarbeitswagerl zusammengeräumt - war wieder Zeit!

wie immer stricken ....