Sonntag, 2. November 2014

CHILIG

Was macht man in Wien an einem - naja höflich ausgedrückt - nicht ganz so schönen Herbsttag. Genau - einmal ausgiebig Frühstücken. Verschlafen hock ich im Pyjama beim Frühstück. Mein Mann redet sowieso nicht, von ausgiebig frühstücken keine Rede. Die Kinder schlingen in rekordverdächtiger Zeit ihr Müsli runter und sind dann auch gleich wieder weg! Und ich, ich hole mir den Sommer auf den Tisch Schafkäse, Tomate, Avocado, Oliven, Weißbrot und nicht zu vergessen mein heißgeliebtes Zitronenöl. Mein Motto ist klar. Was für ein Tag. Ich glaube ich bleib gleich im Pyjama ....



... und dann noch ein Nachschlag. Wer lange sitzt, der hat dann doch wieder hunger! Schmatz und jetzt ist wirklich Schluss. Hüftgold ist nicht gerade das, was ich mir leisten kann.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch´s reden kommen die Leute zusammen! Ich liebe den Austausch und dein Kommentar.