Dienstag, 17. März 2015

Stilles Örtchen oder pimp my 00

Die Kinder sind aus dem Gröbsten heraus und jetzt ist einmal Generalsanierung angesagt. All die kleinen Patschhändchen an der Wand übermalen und die Wohnung wieder ein bisschen kreativer machen - nicht nur praktisch.


Wo am besten Anfangen. Natürlich im kleinsten Raum! Mein Bonuskind (Stiefsohn) hat bei einem Kurzurlaub, während ich in der Arbeit war die Wände neu gestrichen. Weiß, wie ich das so will, weil der Rest wird sowieso bunt.


Der Abend wurde dann genutzt um das Board zu montieren. Mein Mann war auch ganz glücklich, weil ich ihm aufgetragen habe, seine Fotos von Insekten zu durchforsten und auszudrucken.


Am Dachboden habe ich dann noch einen alten vergamelten Blumenständer von Ikea gefunden. Den habe ich weiß lackiert und orange Rundhölzer eingesetzt. Er dient als Minitisch für meine kleinen Jäger und Sammler. Wunderbar läßt sich hier Lego, Playmobil und anderes Kleinzeugs ablegen.


Klopapier hängt an der langen Leine. Eine Gliederkette aus dem Bauhaus und so ein Einhängdings - keine Ahnung wie das fachmännisch heißt - waren schnell montiert.


Meine ganze Liebe gehört dem Wien-Wandtattoo. Ist das herrlich meine Herzensstadt jeden Tag im Überblick?!?

Schlussendlich damit alles zusammenpaßt, habe ich in einen Stein aus dem Zoofachgeschäft ein Loch gebort und einen Ast von Mutter Natur orange lackiert und in den Stein geklebt.


So und jetzt ist es fertig, mein erster Raum von vielen. Seufz.








Wandtattoo von Wand-Dekor.de




Ikea Bjurön Blumentisch

Kommentare:

  1. Pimp up my 00 ... sehr guter Titel :-) ... und sehr toll gepimpt
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön! Dieses Örtchen wird Deko mäßig ja meist total vernachlässigt ;-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen

Durch´s reden kommen die Leute zusammen! Ich liebe den Austausch und dein Kommentar.