Donnerstag, 26. Mai 2016

O wie Ois Leiwand ...




... das hab ich mir gedacht, wie Koko von Golden-Cage bei 12-letters-of-handmade-fashion das O gezogen hat.
Orange, Oberteil, Olive ... vieles ist mir gleich in den Kopf geschossen.



Sollte also kein Problem sein. Schlussendlich war es dann doch eines - nämlich aus Zeitgründen. Der Mai war extrem kurz und ich bezweifle, dass wir wirklich 27 Tage Zeit hatten. Da hat jemand an der Uhr gedreht.

Erinnert hat mich Geraldine, die sich durch ein voreiliges Poste ohne Bild geoutet hat. Da ist dann in mir Panik hoch gestiegen, weil es schon der 24 Mai war. Naja, Panik, nicht gerade, ich bin ja eh immer eine, die alles am letzten Drücker macht.



Also bin ich husch, husch am 26 in der Früh in´s Nähzimmer gelaufen und habe eine Frieda von Schnittreif zugeschnitten und genäht. Die zeige ich euch aber nicht, weil ich dann einen Geistesblitz hatte.

Ein Satz aus meiner Kindheit, den ich von meiner Oma mütterlicherseits immer gehört habe ist:

Mensch (Mädchen), du brauchst Obenrum wos Worms (was Warmes).

Tja Leute und da ist mein O und diesmal nicht genäht! Sondern fabriziert aus meiner zweiten Leidenschaft: Wolle.


Obenrum heißt im Sommer, was für die Schultern, falls ein Wind aufkommt und dir kalt wird. Das ist ja in Wien nicht unbedingt was besonderes, da geht immer der Wind. Obenrum heißt so viel wie Oberteil, nur halt wie wir Wiener so sind, umschrieben und nicht direkt ausgedrückt, sodass viel Interpretationsspielraum bleibt. Umgesetzt habe ich das Obenrum in Form eines Tuches für laue Sommerabende.



Die Wolle ist von Renate und heißt Zitrusfrüchtchen. Die Anleitung gibt es hier von Müllerei-Handarbeitsallerlei. Ganz easy zum häkeln, aber irrsinnig effektvoll.

Den Bobbel finde ich einen Wahnsinn. Die Übergänge sind kaum zu merken, und wären da nicht immer wieder kleine Knoten, würde man das gar nicht mitbekommen. Ich bin ganz verlüüüüübt. Ganz in weiß und das Tuch - so werde ich zum Gesamtkunstwerk und Träumchen. Seufz.






Ich bin jetzt ganz glücklich auf meine Wiener Art das O gepackt zu haben und bin ganz gespannt, was sich all die anderen Kreativen einfallen haben lassen!




Wolle: Rennratterl Zitrusfrüchte 1000m LL ca 220g mit Lurexfaden
NS: 2,5
Anleitung: Tuch Natascha von Müllerei-Handarbeitsallerlei

(enthält Werbung)

verlinkt:

Kommentare:

  1. jaja, mein "Outing :S" aber wir haben es beide noch geschafft ;)
    Ein tolles Tuch :) Ich hab eins in schwarz (ist ur ur ur alt) und man brauch es doch immer wieder :)
    Tolle Idee mit "ois leiwand" ;)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  2. Das Tuch schaut echt super aus, und das hast du an nur einem Tag gehäkelt!? Oder ist es zufällig gerade fertig geworden? Nur ein Tag - das spräche für ein sehr einfaches, schnelles Projekt und eine sehr schnelle Häklerin. (Ich glaub aber eher, dass das Tuch in letzter Zeit mal fertig geworden ist, oder?) ;-) Jedenfalls gefällt mir das sehr gut, die frischen Zitrustöne von gelb nach limettengrün, der Kontrast zum Weiß einerseits und zu Deiner braunen Haut andererseits, schöne Fotos! Vielleicht laufen wir uns bei der "Alles Näht" über den Weg - obwohl ich bei fast 150 verkauften Karten pro Tag ja eher skeptisch bin, dass ich es schaffe mit allen Anwesenden zu reden... Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, so schnell bin ich nicht. Das war wochenlang meine Arbeit. Aber seit 2 Wochen liegt das Tuch zum Fäden vernähen auf meinem Arbeitstisch und im Vorbeigehen mit der Bluse, ist mein Blick darauf gefallen. Also hab ich gestern schnell Fäden vernäht und um 19.30 Fotos gemacht.

      Ich würde mich über eine Plauderei freuen - nicht nur die Kreativität auch die Steiermark verbindet uns! Vielleicht trifft man sich wirklich. LG Martina

      Löschen
  3. Ah, alles klar. Aber auch so ist Dir meine Bewunderung gewiss! (Für Design und Ausführung) Also heißt es für uns zwei bei der Alles Näht: Augen offenhalten! ;-) Schönes Wochenende, Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Das gefällt mir sehr gut! Den Lurexfaden hast du aus welchem Grund mitgehäkelt?
    liebe Grüße und danke fürs Verlinken bei p[:in:]spiriert, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den hab ich schon so gekauft - ich find das so schön wenn das glitzert - so romantisch. Ich bin da gedanklich am Meer spazieren gegangen .... das war so meine Vorstellung wie das gut Stück gesehen habe. lg Martina

      Löschen
  5. Schön schaur's aus. Tolle Farben

    AntwortenLöschen

Durch´s reden kommen die Leute zusammen! Ich liebe den Austausch und dein Kommentar.