Donnerstag, 9. Juni 2016

Mein Reich

Ich glaube es wird Zeit euch meine Reich zu zeigen. 
Vor allem deswegen, weil ich jetzt schön langsam dort bin wo ich hin wollte.


Ich habe den Luxus von knapp 30m², ja ihr lest richtig - ein richtiger Palast. Wobei so ganz richtig ist das nicht. Es ist auch das Arbeitszimmer von mir und meinem Mann sowie Gästezimmer wenn notwendig. 
Aber das hält sich in Grenzen.



Ursprünglich ist es mein altes Kinderzimmer und liegt im Untergeschoss, in welchem meine Eltern leben. 
Das Zimmer ist jedoch von der Wohnung meiner Eltern abgetrennt und man betritt es durch unseren Vorraum hinter den Stiegen. Also wunderbar abgeschieden. Keiner, und wirklich keiner muss ihn diesen Raum und er ist absperrbar. Da bin ich wirklich gesegnet, obwohl auch mir Knöpfe, Maßbänder und Scheren ab und an abhanden kommen. 

Das verdanke ich aber nur meiner eigenen Dummheit wenn ich nicht zusperre.



Den Tisch hat mein Mann selbst gebaut. Unser Haus ist in etwa hundert Jahre alt (herrlich dicke Mauern, im Winter warm im Sommer kühl) und dadurch, wie man so schön sagt: "buglad" also aus dem Winkel. Daher hat er Schreibtisch und Nähecke selbst gebaut.

Das hatte einen großen Vorteil. Die linke Wand ist gepolster zum Pinnen und dahinter kann ich wunderbar meine Matten und Lineale verstauen. Alle anderen Regale sind wiederverwertet.

Gewürzregale vom Ikea hab ich einfach mit Sprühlack verschönert und an einem weißen Brett befestigt. Darüber die Regale sind Abfall von einem anderem selbst gebautem Regal ebenfalls lackiert und die ovalen Füße stammen von meiner ehemaligen Couch.



Die Sessel sind uralt noch aus der Singelzeit meines Mannes, die hab ich mir einfach neu überzogen. Wobei ich am Überlegen bin, das noch einmal zu machen, damit sie zu den neuen Polsterüberzügen auf der Couch passen.


Das viele Kleingetüdel habe ich in ebenfalls besprühten und bepickten Dosen untergebracht, aber auch alte Einweckgläser müssen herhalten.






An der Leiste an der Wand hängt alles was schnell zu Hand sein muss von der Schere, über Spulen, Maßband etc.



Wo die Garne sind fragt ihr euch? Die liegen sortiert bei meiner Mutter, die ebenfalls näht - da geh ich immer polnisch shoppen. Also ich hol mir einfach alles was ich brauch, weil Sie in den Jahren einen unendlichen Fundus angehäuft hat.






Die Stoffe seht ihr auch nicht. Die befinden sich in einem Kasten hinter mir. Aber das zeig ich euch ein ander Mal. Der ist nämlich 36 Jahre und ich hab ihn gerade verhübscht. Also noch ein wenig Geduld - ich bin noch nicht ganz fertig.

Vorstellen will ich euch meine himmlische Schwester Paulina. Die hab ich vor Jahren von einer ganz lieben Freundin und Arbeitskollegin bekommen. Die ist mir heilig steht doch im Beipacktext:



Pauline bringt Dir Ideen – sie will Neues wachsen sehen
und Träume zur Wirklichkeit machen.
Sie ist voll von Energie, Freude und Tatendrang.
Sobald sie eine Idee hat, setzt sie sie um und nutzt die Gunst der Stunde.
Auch ihre Freunde reißt sie mit und motiviert sie, ihre Träume zu leben und ihre Talente zu fördern.
Pauline ist aktiv, schaut nie zurück und ist immer dort zu finden, wo das Leben tanzt!
Ich liebe den Text einfach .....


Für den Moment bin ich ganz zufrieden, obwohl ich mir sicher bin, dass sich das Ganze in wenigen Wochen schon verändern wird. Das spür ich schon in mir aufsteigen. 



Was fix ist - die Deko ist wahrscheinlich zum Zeitpunkt des Posts schon anders. Mein Tochterkind hat meine Gene ....

So das ist mein sweet sewinghome ....

verlinkt:
RUMS
Creat in Austria
Machtzentrale

Kommentare:

  1. Ein tolles Näh-Reich hast du da! Ich musste sehr lachen über die 'bugladen' Wände.... wir haben auch im ganzen Haus keinen einzigen 90° Winkel. *gg*

    Glg
    Claudia


    AntwortenLöschen
  2. Sehr bunt und kreativ!!! Aber polnisch schoppen, ich habe mir fast in die Hose gemacht - herrlich!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön - herzlichen Dank für den Einblick in dein Reich. Meins ist fast genauso groß nur aktuell nicht wirklich aufgeräumt, da ich mitten drin bin am Nähen ..... Teile mir den Raum ebenfalls mit meinem Mann, das war's dann aber auch schon ;-)
    Viele liebe Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  4. Schön bunt, Deine Machtzentrale! Meine ist mitten im Wohnzimmer, liegen lassen oder absperren ist da nicht wirklich drin, und das immer wieder Weg- und Herräumen nervt etwas. Aber cool, so wie du das beschreibst, so hätte ich das auch mal vor, wenn wir das nächste Mal umziehen (müssen). Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Dein Zimmer sieht richtig schön fröhlich aus! 30qm ist natürlich schön groß, da kannst Du echt viel dekorieren :-) Mir gefällt der Bezug von den Stühlen richtig gut!
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen

Durch´s reden kommen die Leute zusammen! Ich liebe den Austausch und dein Kommentar.