Donnerstag, 14. Juli 2016

Kalte Schulter


Ich liebe ja den Schnitt kalte Schulter von Leni  pepunkt
So ein einfaches Basic und man kann alles damit anstellen.


Als ich den Stoff im Stoffkeller gekauft hatte, war meine Intuition meiner Mama zum Muttertag ein Shirt zu nähen. Zugeschnitten habe ich dann für die "Alles näht" - ihr wisst noch, oder - dort wo ich gerade mal ein Pyji-Leiberl geschafft habe und eine Naht von diesem "Hauskleid".

Es war mir dann Schade um den Reststoff und so hab ich das Shirt kurzerhand zu einem Kleid umgewandelt und mit dem Stoff wieder verlängert. Einfach den Stoff wieder angenäht.


Na, was soll ich sagen, jetzt habe ich mein "Hauskleid" für heiße Sommertage. 
Herschenken werde ich das Kleid nicht mehr. 
Dafür ist es zu bequem und meine Mama mag keine großen Ausschnitte, 
ich habe nämlich einfach ohne Bündchen genäht.


Mit einem Gürtel, ist es auch perfekt um schnell in´s Autos zu hüpfen und einkaufen zu gehen 
- kein Umziehen notwendig.



Genial und vielseitig, darf der Allrounder in meinen Kleiderkasten einziehen.

verlinkt:

Kommentare:

  1. super, Farbe, Muste, Stoff und Schnitt...einfach top alles.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön! Solche Teilchen kann frau gar nicht genug haben.
    LG Quintilia

    AntwortenLöschen
  3. Deine Schultern sehen alles andere als kalt aus! ; ) Das Kleid steht dir wirklich super!
    Liebe Grüße, Lydia

    AntwortenLöschen

Durch´s reden kommen die Leute zusammen! Ich liebe den Austausch und dein Kommentar.