Donnerstag, 5. Januar 2017

Zartes Nichts




Endlich wieder ein Poste. In den letzten Wochen war ich einfach zu faul zum fotografieren. Das Tuch ist schon lange fertig. Aber irgendwie hab ich die Fotos immer wieder verschoben - bis es jetzt endlich so kalt ist, dass ich mir bei den Aufnahmen den A.... abfriere. Typisch ich.

Aber was soll´s, ohne Kinder ist alles einfacher. Die weilen bei der Oma

Das Tuch heißt Natasche und ist von der Müllerei Handarbeitsallerlei. Ich habe es schon einmal gehäkelt, nämlich hier. Ich liebe das zarte Muster und es paßt perfekt zu meinen hellen Frühlingsfarben.

Den Bobbel hab ich von Michaela. Sie hat die Gruppe Bobbelbande - Farbverlaufsgarne und ist ein neuer Stern am Österreichischen Bobbelhimmel und vor allem ganz in meiner Nähe. Sie hat wunderbare Farbkombinationen und ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis. Ich war sofort in die Farbe verliebt Sand/Pfirsich - einfach nur wunderschön.

Ein voll elegantes Bürooutfit. Ich liebe es abgöttisch. Sowas von einem Hingucker der Farbverlauf. Und wie ich das so mag auch mit Bling-Bling dabei.

Die Wicklung ging ausgezeichnet von der Hand und es gab keine Wollkotze. Der Lurexfaden ging auch ganz leicht mit, ohne, dass man ständig nachfassen muss.

Diesmal ist das Tuch kleiner geworden. Ich habe nur 750 LM dreifädiges Garn genommen und mit NS 3 gehäkelt.

Ich kann auch dezenter! Man glaubt es kaum .....








 verlinkt:

1 Kommentar:

  1. Du triffst es auf den Punkt - ein ganz elegantes Büro-Outfit, das du da trägst. Ich traue mich an Bobbel immer nicht heran, weil ich die Farbwirkung nicht gut abschätzen kann. Dein Tuch gefällt mir aber wirklich gut!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen

Durch´s reden kommen die Leute zusammen! Ich liebe den Austausch und dein Kommentar.